2016/12 Betriebliches Integrationsjahr in Hamburg geht an den Start!

In ausgewählten Branchen mit hohem Fachkräftebedarf wird mit einem Modellvorhaben die Arbeitsmarktintegration für Geflüchtete und Arbeitslose im Rechtskreis SGB II gefördert werden.
Das Integrationsjahr, bestehend aus einer Wochenarbeitszeit von 15 Stunden sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung sowie begleitende Sprach- und Qualifizierungs- und Coaching-Angebote von weiteren 15 Stunden, zielt auf einen begleiteten schrittweisen Übergang in Ausbildung und/oder Arbeit.
Eine Initiative von team.arbeit.hamburg unter enger Einbindung branchenbezogener Sozialpartner.
Bei Interesse können sich die Betriebe gern direkt an
die DGB Vorsitzende Katja Karger  katja.karger@dgb.de (Betreff: Integrationsjahr) wenden.