Konzert für Toleranz

 2. Konzert für Toleranz auf dem Wandsbeker Marktplatz: zum zweiten Mal ein erfolgreicher Volltreffer

Erneut viel Sonne,  gute Laune, erstklassige Musik, Künstler und Besucher aus aller Welt: Auch das zweite große Konzert für Toleranz auf dem Wandsbeker Marktplatz war ein voller Erfolg!

„Das war eine einzige Wucht, beste Stimmung, tolle Bands, glänzende Augen, besonders der orientalische Anteil des Programms wurde gefeiert“, freut sich Organisatorin Bärbel Adolphs. Besonders hervorzuheben ist, dass die Infostände durchgehend gut besucht waren und hier Menschen aus verschiedenen Kulturen wirklich miteinander in den Austausch traten. Nachbarn und geflüchtete Menschen haben zusammen gefeiert und sich besser kennen gelernt.  Bis es dunkel wurde, haben die Unterstützter/innen ungezählte Kindergesichter mit bunten Phantasiemustern bemalt, gingen kulinarsche Köstlichkeiten aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern über den Tresen  … und bis zum leider viel zu frühen Ende des Konzerts um 22 Uhr wurde getanzt, gelacht und genossen. „Ein voller Erfolg“, sagt Bärbel Adolphs.

Gemeinsam mit den Organisatoren und Sponsoren dankt Welcome to Wandsbek allen Künstlern, Beteiligten, Unterstützern und Helfern für den großartigen Einsatz und ihren Beitrag: Wir haben am Samstag alle zusammen wie schon im vergangenen Jahr ein tolles internationales Fest mit wunderbarer Musik, toller Stimmung, vielfältigen Beiträgen, erstklassiger Unterhaltung  und nicht zuletzt großartigem Essen gefeiert – eine einzige Party, die den Namen „Konzert für Toleranz“ mehr als verdient hat.

Auch Aydan Özoguz, Staatsministerin als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, kam zum Fest und  freute sich über das Engagement der Wandsbeker in Sachen Flüchtlingsunterstützung.

Auch Aydan Özoguz, Staatsministerin als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, kam zum Fest und freute sich über das Engagement der Wandsbeker in Sachen Flüchtlingsunterstützung. (hier mit Alexander Weil und Wolf von der Osten von Welcome to Wandsbek)

 „Konzert für Toleranz“: Was stand auf dem Programm?
Mitwirkende waren Musiker und Engagierte, denen das Miteinander ein hohes Gut ist und die ihren Beitrag zu einem Gesamtprogramm geleistet haben, das kulturelle Vielfalt repräsentiert hat. Die Künstler stammen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen und boten ein breites Spektrum an Musikstilen, Aktionen und Traditionen.
Ergänzt wurde das Begegnungsangebot durch Organisationen, die hier in Hamburg (unabhängig von der aktuellen Flüchtlingssituation) traditionell für Integration und Miteinander stehen, und die bereits seit Jahren erfolgreich arbeiten. Dadurch erhielt der Wertbegriff „Toleranz“ ein Forum für seine unterschiedlichen Facetten und konnte in einer selten gezeigten Bandbreite als klare Botschaft präsentiert werden.

Welcome to Wandsbek war als Mitorganisator und Sponsor mit einem Stand vertreten: Alexander Weil und Wolf van der Osten kamen mit zahlreichen interessierten Besucherinnen und Besucher ins Gespräch. Vielleicht sieht man sich in den kommenden Wochen bei den Info-Treffen für ehrenamtliche Arbeit in den Unterkünften wieder? Wir würden uns freuen!

Alexander Weil und Wolf von der Osten von Welcome to Wandsbek freuten sich über zahlreiche interessierte Besucher des WtW-Standes beim Konzert fürToleranz

Hier mehr Fotos und ein ausführlicher Konzertbericht

http://www.konzert-fuer-toleranz.de/

Presse: Konzert für Toleranz

„Gleich geht es los: Das zweite Konzert für Toleranz“ Hamburger Wochenblatt 26.08.2017

„Toleranz und Empathie sind Grundvoraussetzung für das Zusammenleben verschiedener Kulturen“ Hamburger Wochenblatt 25.08.2017

„Highlight Konzert für Toleranz“ Hamburger Wochenblatt 22.03.2017

„Wieder dabei“ Hamburger Wochenblatt 19.05.2017

„Partnerorganisation des zweiten Konzertes für Toleranz“ Hamburger Wochenblatt 24.05.2017

„Acts des Konzertes für Toleranz 2017 stehen!“ Hamburger Wochenblatt 02.08.2017

„Großes Konzert-Event in Wandsbek“ Hamburger Wochenblatt 16.08.2017

___________________________________________________________

Hier in Kürze: weitere Konzertberichte und Fotos.

 

Bärbel Adolphs

 

Projektleitung:
Bärbel Adolphs
im Kulturschloss Wandsbek
Königsreihe 4
22041 Hamburg
Tel.: 040 / 68 28 48 32
Mail:flüchtlingshilfe@kulturschloss-wandsbek.de